2,40% p.a.



Anpassung der Festgeldzinsen bei der Targobank für einen Neuabschluss

Dienstag den 29.03.2011

Die Targobank ist eine der wenigen Banken, die ihren Kunden anbietet, dass sie den Zinssatz für die Geldanlageprodukte wöchentlich anpassen. So geschieht es auch bei dem Festgeldkonto. Es ist für die Anleger interessant, die ein Konto neu abschließen möchten oder die nach dem Ende der Laufzeit das Konto verlängern möchten. Dann können die aktuell gültigen Konditionen genutzt werden. Für die vereinbarten Laufzeiten werden keine Zinsanpassungen vorgenommen, da das Festgeldkonto einen Festzinssatz garantiert.

Die aktuellen Zinsanpassungen, die ab dem 30. März gültig werden, zeigen keine so großen Veränderungen. Nur für die Anlagezeiten von 3 und 12 Monaten sind mehr Zinsen zu erhalten. Bei allen anderen Anlagezeiten bleibt der alte Zins auch noch für mindestens eine Woche bestehen. Hier die aktuellen Zinssätze im Überblick:

alter Zins       neuer Zins
1 Woche            0.60%        0.60%
1 Monat             0.70%        0.70%
3 Monate           0.95%        1.00%
6 Monate           1.30%        1.30%
12 Monate         1.70%        1.75%
24 Monate         2.15%        2.15%
36 Monate        2.70%        2.70%
48 Monate        3.10%        3.10%
60 Monate        3.50%        3.50%
72 Monate       3.70%        3.70%

Die Targobank hat als eine der ersten Banken erkannt, dass es kundenfreundlich ist, mehr Laufzeitvarianten den Kunden bieten zu können. Gerade wegen der wirtschaftlichen Lage tendierten immer mehr Menschen dazu, dass Geld anderweitig, als in das Festgeld anzulegen. Der Grund lag in den geringeren Laufzeiten. Die Bank bietet nun die Möglichkeit an, dass der Kunde zwischen einer Laufzeit von 7 Tagen und 6 Jahren entscheiden kann. Innerhalb der Grenzen sind taggenaue Daten machbar, sodass das Geld auch tatsächlich dann, wenn es gebraucht wird, verfügbar ist. Als weiteren sehr kundenfreundlichen Aspekt setzt die Targobank die Anlagesummen sehr gering. Mit einem Betrag von „nur“ 2.500€ kann das Festgeldkonto abgeschlossen werden. Andere Banken verlangen oft viermal so viel, damit das Konto eröffnet werden kann. Der gebotene Zinssatz gilt bei der Targobank auch für alle Anlagesummen, sodass es keinen Unterschied macht, ob der Mindestbetrag oder deutlich mehr angelegt wird. Nach oben hin setzt die Bank kein Limit fest.
Die Bank arbeitet sehr kundenfreundlich, sodass das Festgeldkonto auch keine Kosten erfordert. Neben der Anlagesumme, die eingezahlt werden muss, muss der Kontoinhaber keine weiteren Zahlungen leisten. Die Targobank verzichtet auf die Erhebung einer Abschlussgebühr und bietet zudem eine komplett kostenfreie Kontoführung an. Günstiger kann es für einen Anleger nicht sein, ein Festgeldkonto zu erhalten.

Stand: 29.03.2011