2,40% p.a.



Die richtige Anlagedauer

Montag den 29.11.2010

Wer investieren will, sucht in der Regel nach sicheren Anlagemöglichkeiten, so wie sie das Festgeld bietet. Gerade wegen dieser Sicherheit kommt die Investitionsart Festgeld bei den privaten Anlegern sehr gut an. Festgeld hat gegenüber anderen Anlegemöglichkeiten gleich mehrere Vorteile. Auf jeden Fall spielt die hohe Verzinsung eine große Rolle. Die Verzinsung richtet sich bei den meisten Anbietern nach der Anlagedauer.

Ein weiterer Pluspunkt für Festgeld ist die Tatsache, dass die Rendite auch langfristig berechenbar sind. Schon beim Abschluss eines Festgeldkontos weiß man genau, wie sich die Finanzen entwickeln werden. Das alles sind Vorteile, die besonders den privaten Anleger ansprechen, der in erster Linie auf Sicherheit setzt. Auch wenn die Rendite bei Festgeld in erster Linie von der Anlagedauer abhängt, sind die Angebote der Kreditinstitute doch sehr unterschiedlich.  Nicht jede Bank bietet gleichermaßen hohe Zinsen auf das Festgeld. Schon aus diesem Grund sollten sich potentielle Anleger genau auf dem Finanzmarkt umschauen. Es geht schließlich um ihr Geld.

Am besten konzentrieren sich die Anleger dabei auf  Direktbanken aus dem Internet. In den meisten Fällen haben diese Banken die besseren Angebote. Sie geben oft den Vorteil, den sie damit erzielen, dass sie keine Filialen unterhalten an die Kunden weiter.  Davon profitieren am Ende beide Seiten. Bei allen Vergleichen darf man als Anleger aber nicht vergessen, dass der beste Zinssatz nicht viel nutzt, wenn die Anlagedauer nicht an die finanzielle Situation angepasst wird.

Viele Anleger wählen die Anlagedauer immer wieder zu kurz und nicht weit genug vorausschauend.  Festgeld hat den Vorteil, dass die Zinsen auf dem Stand bleiben, der bei Vertragsabschluss festgelegt wird. Deshalb sollten hohe Zinsen ausgenutzt werden und eine längere Anlagedauer gewählt werden. Durch die lange Anlagedauer wird die Rendite der Konten perfekt optimiert.  Trotzdem sollte die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden. Deshalb ist die Einlagensicherung ganz wichtig. Auch diese Höhe kann von Anbieter zu Anbieter variieren, auch wenn eine Mindestsumme gesetzlich geregelt ist. Auf jeden Fall ist Festgeld für alle privaten Anleger eine gute Investitionsmöglichkeit.