2,40% p.a.



Baltic International Bank Festgeld

Das Baltic International Bank Festgeld

Aus Lettland kommt einer neuer Festgeldanbieter auf den deutschen Markt, dessen Angebot sich sehen lassen kann. Zinssätze von bis zu 1,10% p. a. bei vergleichsweise kurzen Laufzeiten und eine Mindestanlage von nur 5.000,00 € dürften viele Sparer in Deutschland aufhorchen lassen. Hinzu kommt eine Einlagensicherung, die der in Deutschland dank der harmonisierten EU-Richtlinien nicht nachsteht.

Die Rede ist von der lettischen Baltic International Bank. Mit ihrer Gründung im Jahr 1993 handelt es sich bei der BIB um ein junges, aufstrebendes Kreditinstitut, welches inzwischen als fünftgrößte Bank des Landes gilt, und das über Zweigstellen u. a. in London, Moskau und Kiew verfügt.

Die Leistungen der BIB umfassen die gängigen Dienstleistungen im Privatkundenbereich, aber auch im B2B-Bereich sowie im Investmentbanking ist die Bank heute tätig. In Deutschland übernimmt der Finanzdienstleister WeltSparen die Betreuung der BIB-Anleger.

Wir haben ausführlich getestet, wie es sich mit den Konditionen des BIB Festgeldes verhält und für welchen Anlegertyp das Angebot am besten geeignet ist. Hier unser Testbericht:

Vorteile beim BIB Festgeld

  • Je nach Anlagedauer bis 1,10% Zinsen p. a.
  • Mindestanlagesumme nur 5.000,00 €, Maximalanlage gedeckelt auf 100.000,00 €
  • Die Zinsgutschrift erfolgt einmalig am Ende der Laufzeit (zusammen mit der Auszahlung des Anlagekapitals) auf das Referenzkonto
  • Kontoeröffnung und Kontoführung erfolgen über den Finanzplatz WeltSparen, beides ist kostenlos
  • 100-prozentige Absicherung des Anlagekapitals durch die Mitgliedschaft der Baltic International Bank im staatlichen lettischen Einlagensicherungsfonds (Maximalbetrag 100.000 Euro)



Ihre Vorteile beim Baltic International Bank Festgeld

Bis zu 1,10% Zinsen pro Jahr Stand: 22.10.2017 / mehr Details siehe unten

- hohe Zinsen für Laufzeiten von 6 bis 12 Monaten
- Bis zu 50 Euro Willkommensbonus sichern!
- Keine Kontoführungsgebühren.
- Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro
- Deutschsprachiger Kundenservice

Minimaleinlage: 5.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: 6 Monate

Über die gesetzliche Einlagensicherung Lettlands sind die Spareinlagen pro Kopf bis 100.000 Euro abgesichert.

Die Kontoführung erfolgt über das Konto des Kunden bei Weltsparen. Für die Kontoführung fallen keinerlei Gebühren an. Bei der Partnerbank von Weltsparen handelt es sich um die MHB Bank aus Frankfurt.

Bis 50 Euro Bonus sichern:

Die Willkommensprämie gilt für alle Neukunden, die ihr erstes Festgeldkonto über WeltSparen eröffnen. Die Prämien-Höhe richtet sich nach der Laufzeit des abgeschlossenen Festgeldes. Für 1 Jahr gibt es 25 Euro. Um die Prämie zu erhalten, genügt eine E-Mail mit dem Stichwort "Willkommensprämie" an kundenservice@weltsparen.de.

Baltic International Bank Festgeld eröffnen

Zinssätze beim Baltic International Bank Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
612
5.000,00 €100.000,00 €0,50%1,10%

Stand: 22.10.2017

Baltic International Bank Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Baltic International Bank Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich: Lettischer Einlagensicherungsfonds (Finanz- und Kapitalmarkt-Kommission "FKTK")
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
Baltic International Bank Festgeld eröffnen

Weitere Details zum Baltic International Bank Festgeld

Zinsgutschrift: Ende der Laufzeit
Zahlungsverkehr möglich: nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN/Passwort
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: kostenfrei
Kontoauflösung: kostenfrei
Baltic International Bank Festgeld eröffnen

Stand: 22.10.2017


Das Baltic International Bank Festgeld im Test

Die verfügbaren Laufzeiten beim Festgeld der BIB gestalten sich sehr übersichtlich – es gibt lediglich zwei davon. Der höchste Zinssatz beträgt 1,10% p.a.

Wie man sieht, bietet die lettische Baltic International Bank deutlich bessere Zinssätze als die meisten deutschen Anbieter. Der Neuling kann sich somit direkt im oberen Feld aller derzeitigen Festgeldanbieter positionieren.

Positiv ist außerdem zu bewerten, dass die Zinssätze sowohl für Bestandskunden als auch für Neukunden gleichermaßen gelten.

Ebenfalls kundenfreundlich gestaltet sich die Mindesteinlage beim BIB Festgeld: sie beträgt nur 5.000,00 €. Die Maximalanlagesumme ist mit 100.000,00 € ausreichend bemessen, zudem sind durch die Deckelung alle Spareinlagen zu 100 % abgesichert.

Kommen wir zum Zinsintervall: Dieses stellt den einzigen echten Kritikpunkt am BIB Festgeld dar. Während viele Anbieter die generierten Zinsen mehrmals innerhalb der Laufzeit gutschreiben oder sogar auszahlen, erfolgt die Zinsausschüttung beim Festgeld der Baltic International Bank einmalig am Ende der Laufzeit, zusammen mit dem Anlagekapital. Beides wird automatisch auf das Referenzkonto überwiesen. Eine direkte Wiederanlage ist somit nicht möglich, es muss zunächst ein neues Festgeldkonto eröffnet werden.

Durch das für den Anleger ungünstige Zinsintervall kann dieser den begehrten Zinseszinseffekt nicht nutzen. Im Vergleich zu anderen Festgeldanlagen ergeben sich so leichte Renditeeinbußen (gleiche Zinssätze vorausgesetzt).

Eine Zinsgarantie wird, wie beim Festgeld üblich, über die gesamte Laufzeit der Anlage gewährt.

Zur Zinshistorie der Baltic International Bank können noch keine Angaben gemacht werden, da sich der Anbieter erst seit kurzer Zeit auf dem Markt befindet.

Naturgemäß besteht bei den meisten Festgeldanlagen nicht die Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung. Während der Laufzeit der Anlage kann auch kein Teilbetrag des Kapitals entnommen werden. So verhält es sich auch beim BIB Festgeld. Vorzeitige Kündigungen sind nur in Ausnahmefällen gemäß der Regularien bzw. AGB zulässig.

Die Kontoeröffnung

Um das Festgeldkonto bei der Baltic International Bank zu eröffnen, muss der Kunde den Umweg über den Finanzmarktplatz WeltSparen nehmen. Dadurch ergeben sich für ihn jedoch handfeste Vorteile, zum Beispiel in Form des deutschsprachigen Supports oder durch die leichte Bedienbarkeit des Onlinebankings. Zudem benötigt jeder Anleger ein Referenzkonto, von dem aus das Kapital automatisch auf das Festgeldkonto der BIB überwiesen wird. Am Ende der Laufzeit wird das Anlagekapital samt Zinsen wiederum auf dieses Referenzkonto ausgezahlt.

Wir möchten die einzelnen Schritte der Kontoeröffnung im Folgenden etwas näher beleuchten:

Um das Festgeld der BIB zu nutzen, muss der Neukunde zunächst einen Account bei WeltSparen eröffnen. Nach einem Klick auf den Link auf dieser Seite öffnet sich das Antragsformular. Hier müssen die üblichen persönlichen Daten wie Name und Anschrift sowie Geburtsdatum bzw. Geburtsort eingegeben werden. Zudem ist ein Passwort zu wählen, welches später den Zugang zum Onlinebanking-Bereich gewährt.

Nachdem der Account bei WeltSparen eröffnet ist, wählt der Neukunde aus den verfügbaren Festgeldanbietern die Baltic International Bank aus. Mit einem Klick auf den entsprechenden Button startet die Antragsstrecke zur Eröffnung des Festgeldkontos.

Nun müssen alle relevanten Daten zur Festgeldanlage eingetragen werden. Dazu zählen die gewünschte Anlagesumme sowie die Laufzeit. WeltSparen stellt zudem einige Fragen zum persönlichen Hintergrund des Anlegers, zum Beispiel zu seinem Arbeitseinkommen.

Im nächsten Schritt der Antragsstrecke steht die Eröffnung des Referenzkontos an. Hierzu nutzt WeltSparen seinen Partner, die deutsche MHB Bank AG in Frankfurt am Main, da der Finanzdienstleister keine eigene Banklizenz besitzt. Da das Referenzkonto bei einem deutschen Kreditinstitut geführt wird, greift hier die volle Einlagensicherung in Deutschland. Somit ist auch das Kapital auf dem Referenzkonto vollständig abgesichert.

Bevor das Konto schließlich eröffnet werden kann, folgt zunächst eine übersichtliche Zusammenfassung aller eingegebenen Daten. Diese muss der Antragsteller in ihrer Richtigkeit bestätigen. Somit ist Konto formell eröffnet.

Um die Festgeldanlage zu starten, steht nun noch die Verifizierung der persönlichen Daten des Antragstellers an. Diese kann wahlweise per PostIdent oder mit dem modernen VideoIdent-Verfahren durchgeführt werden. Der Vorteil des VideoIdent-Verfahrens besteht darin, dass der Antragsteller die Verifizierung seiner Daten direkt zu Hause am Computer vornehmen kann. Dazu muss er lediglich über eine Webcam verfügen. Beim PostIdent-Verfahren dagegen erfolgt die Verifizierung in einer Postfiliale. Hier muss der Antragsteller das entsprechende Formular zusammen mit seinem Ausweis vorlegen. Die Daten werden von einem Postmitarbeiter geprüft, welcher dann auch das Formular ausfüllt und direkt an WeltSparen verschickt.

Erfahrungsgemäß dauert es nur wenige Tage, bis nach Einreichen aller Unterlagen der Neukunde freigeschaltet wird. Er erhält dann per Post die notwendigen Unterlagen, um die Festgeldanlage zu starten.

Thema Steuern:

Wie bei allen Gewinnen aus Kapitalanlagen muss der Anleger diese in Deutschland gemäß der Regularien der Abgeltungsteuer versteuern. Der Steuersatz beträgt hier pauschal 25 %, hinzu kommen noch der Solidaritätszuschlag und – falls der Anleger eine Konfession besetzt – die Kirchensteuer.

Außerdem fällt in Lettland eine zehnprozentige Quellensteuer an, die auch von ausländischen Sparern nicht reduziert werden kann. Für den Anleger besteht jedoch die Möglichkeit, die gezahlten Steuern im Rahmen seiner Jahressteuererklärung gegenüber dem deutschen Fiskus geltend zu machen.

Die Möglichkeit, einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung bei WeltSparen oder der BIB einzureichen, besteht nicht.

Fazit

Bis auf den kleinen steuerlichen Nachteil und das für den Anleger ungünstige Zinsintervall konnten wir keine Kritikpunkte am Festgeld der Baltic International Bank finden. Die Zinssätze sind vergleichsweise üppig, die Mindest- und Maximalanlagebeträge kundenfreundlich. Somit kann das Festgeld der BIB jedem Anleger in Deutschland empfohlen werden.

Sicherheit und Einlagensicherung

Ein großer Vorteil ergibt sich für Deutsche Sparer aus der Tatsache, dass die Richtlinien zur Einlagensicherung in sämtlichen Ländern der Europäischen Union in den letzten Jahren immer weiter harmonisiert wurden. Das bedeutet konkret: Auch wenn ein Anbieter im EU-Ausland gewählt wird, bietet dieser die gleiche Einlagensicherung wie im Heimatland.

Beim Festgeld der Baltic International Bank heißt das: Es wird eine Einlagensicherung bis zu einem Höchstbetrag von 100.000 Euro geboten, für deren Ausschüttung der lettische Einlagensicherungsfonds namens „Deposit Guarantee Fund of Latvia“ (DGF) garantiert.

Somit steht die Einlagensicherung in Lettland der in Deutschland nicht nach. Ein zusätzlicher Punkt, der zur Sicherheit des Anlegerkapitals beiträgt, ist die Deckelung der Maximalanlage auf 100.000 Euro. Somit gleicht der Maximalanlagebetrag dem Höchstbetrag der Einlagensicherung, wodurch sämtliche Spareinlagen zu 100 % abgesichert sind.

Wer trotzdem weitere Informationen zur Sicherheit seines Anlagekapitals in Lettland einholen möchte, kann dies anhand der Länderratings tun. Im Folgenden haben wir die Ratings der drei wichtigsten Agenturen übersichtlich zusammengefasst (Stand 09/2017):

  • S&P: A-2 (Short Term) / A- (Long Term)
  • Moody‘s: P-2 (Short Term) / A3 (Long Term)
  • Fitch: F1 (Short Term) / A- (Long Term)

Für die Baltic International Bank selbst existieren noch keine Ratings, da sich der Anbieter erst seit kurzer Zeit auf dem Markt befindet. Der Anleger kann trotzdem davon ausgehen, dass sein Kapital bei der BIB sicher angelegt ist.


Kontakt

Da der Finanzplatz WeltSparen den kompletten Support für die Baltic International Bank in Deutschland übernimmt, stehen den Kunden folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Telefonischer Support unter 030 / 770 191 291 (Mo – Fr 08:30 Uhr – 18:30 Uhr)
  • Support per Kontaktformular (E-Mail)

Der Support überzeugte im Test durch kompetente Hilfe und schnelle Antwortzeiten, lediglich einen Livechat haben wir vermisst.

Erfahrungen und Erfahrungsberichte zum Baltic International Bank Festgeldkonto

Teilen Sie uns Ihre persönlichen Erfahrungen zum Baltic International Bank Festgeldkonto mit und unterstützen Sie damit andere Anleger auf der Suche nach der passenden Geldanlage. Wie steht es Ihrer Meinung nach um die Sicherheit und sind Sie mit den Konditionen, der Kommunikation und dem Online-Banking zufrieden? Um Ihre Erfahrungen mit der Baltic International Bank mittzuteilen bzw. Ihre Bewertung abzugeben, klicken Sie einfach auf „Angebot bewerten“ bzw. „Fragen & Antworten“.

Baltic International Bank Festgeld eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *